Einblick ins Lehrendentreffen 2018

Am 9. Juni 2018 fand das jährliche Treffen der Lehrenden Transaktionsanalytiker/innen der Schweiz statt. Die anwesenden Lehrenden aus der deutschen und aus der französischen Schweiz, erlebten einen interessanten Tag voll anregendem Austausch und weiterführenden Diskussionen.

TA2020 - VariantenAnknüpfend an Themen vom Vorjahr arbeiteten sie an dem Projekt „TA 2020“.  Dieses Projekt verfolgt die Ziele, die Sichtbarkeit der TA in der Öffentlichkeit zu stärken, die TA-Ausbildung auf dem Aus- und Weiterbildungsmarkt der Schweiz zu positionieren und über ein „gemeinsames Dach“ zu einem starken Verhandlungspartner für Verbände und Institutionen zu werden.

Die Ideen für das Projekt sind in früheren Lehrendentreffen gewachsen.  Eine Visionsgruppe hat diese Ideen aufgenommen und konkretisiert. Ende des letzten Jahres hat die APK einer Projektgruppe den Auftrag zur weiteren Ausarbeitung übertragen.  Die Projektgruppe ist in kontinuierlichen Kontakt mit den Lehrenden. Der Leiter der Arbeitsgruppe brachte am diesjährigen Lehrendentreffen aktuelle Resultate aus der Arbeitsgruppe ein, und gemeinsam wurden nächste Schritte erarbeitet und angedacht. Diese fliessen wiederum in die weiterführende Arbeit der Projektgruppe ein.

Ein weiteres Thema war die neue Regelung der DGTA für das schriftliche CTA-Examen der deutschen Trainees (Deutsches National Addendum zum EATA-Handbuch).

Die Zusammenarbeit im Bereich EATA-Prüfungen zwischen den deutschsprachigen Lehrenden aus der Schweiz, aus Deutschland und aus Österreich hat eine lange und bewährte Tradition. Daher betrifft die neue Regelung der DGTA auch die Schweizer Lehrenden. So wurde über die Bedeutung dieser Regelung diskutiert und der Entschluss gefasst, in der Schweiz vorläufig die im Handbuch der EATA beschriebene Regelung beizubehalten.  Das bedeutet für unsere Trainees, dass sie sich auf ihrem Weg hin zum CTA weiterhin ausschliesslich am Handbuch der EATA orientieren.

Der arbeitsreiche und spannende Tag war geprägt von einer guten und offenen Begegnungskultur, von Freude am gemeinsamen Entwickeln und von den Möglichkeiten untereinander Brücken zu schlagen.  Die APK dankt dem diesjährigen Organisationsteam für den stimmigen Rahmen.

Das Lehrendentreffen 2019 findet am 15. Juni 2019 statt.

Daniela Sonderegger-Dürst, Präsidentin der APK